Unterstützung für Bewohner*innen der Sammelunterkünfte in Treptow-Köpenick gesucht

© Erik Marquardt

Seit jetzt etwa einem Jahr gibt es regelmäßige Vernetzungstreffen der hauptamtlich und ehrenamtlich arbeitenden Verantwortlichen aus den Unterkünften für Geflüchtete in Treptow-Köpenick. Hier werden Erfahrungen ausgetauscht, um Probleme gemeinschaftlich zu lösen und gemeinsame Veranstaltungen auf die Beine zu stellen.
 
Während es in einigen Kiezen einen regen Austausch mit den Anwohner*innen und damit schon eine tolle Community um die Unterkünfte herum gibt, die etwa bei kleineren Arbeiten (die nicht durch festangestellte MitarbeiterInnen bewältigt werden können) mit anpackt und durch Patenschaften, der Organisation von Begegnungscafés, Musik- und Sportveranstaltungen und Disskusionsrunden ein reges Miteinander und Zusammenleben geschaffen hat. In Friedrichshagen z.B. haben sich nach der Schließung der Unterkunft Peter-Hille Straße die Ehrenamtlichen zusammengetan und das neue Begegnungshaus „Das Hofhaus" in der Bölschestraße eröffnet.

Es gibt allerdings noch immer Unterkünfte, wo weiterhin jede helfende Hand, jeder neue Freund und jede neue Freundin dringend gebraucht werden. Unterkünfte, die etwas abgeschiedener liegen, wo die Bewohner*innen kaum die Unterkunft verlassen, aus Angst vor dem Unbekannten draußen. Das meiste wird in den Unterkünften von den hauptamtlichen Mitarbeitern organisiert, einige Dinge, wie das regelmäßige Öffnen der Kleiderkammer, das Begleiten der Menschen zu den Amtsgängen und die Integration in das Bezirks- bzw. Kiezleben fallen einfach weg, wenn niemand ehrenamtlich aushilft.
Das ist schade und schwierig, vor allem für die Geflüchteten, die sich, gerade jetzt zu den Feiertagen, Kontakt zu der Nachbarschaft und eine Integration in das Kiezleben wünschen und gern Menschen aus der Umgebung kennenlernen würden, die ab und an in Alltagsfragen Hilfe bräuchten und deren Alltag größtenteils immer gleich aussieht.

Die Unterkünfte Quittenweg, Groß-Berliner Damm, Rudower Straße und Schwalbenweg haben jeweils eine Pressemitteilung zu ihrer Situation verfasst, in der man auch nachlesen kann, wo genau die helfenden Hände gebraucht werden und wo man sich in den Unterkünften melden kann.

Termine
05.08.2017 - 06.08.2017 Aktionswochenende: Plakate aufhängen
Wir brauchen eure Unterstützung! Mailt uns gerne, wenn ihr anpacken mögt.
Ort: Treptow-Köpenick
14.08.2017 Beginn Briefwahl
Briefwahl-Unterlagen dürfen nun abgeschickt werden. Beantragung z.B. online möglich.
Ort: Wahlamt Treptow-Köpenick
07.09.2017 (19:00 - 20:30) Podiumsdiskussion des Bürgervereins Friedrichshagen
Erik Marquardt diskutiert mit anderen Direktkandidat*innen über sozialpolitische Themen.
Ort: Rathaus Friedrichshagen, Bölschestraße 87/88
weitere Termine »