Unser MdA: Harald Moritz

© Harald Moritz

Harald Moritz ist am 18. September 2016 erneut in das Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt worden. Er war Direktkandidat im Wahlkreis Treptow-Köpenick 1 mit den Ortsteilen Alt-Treptow, Plänterwald und Baumschulenweg. Ins Abgeordnetenhaus wurde Harald über die bündnisgrüne Landesliste (Platz 16) gewählt.

Er setzt sich für eine grüne Verkehrs- und Stadtplanung ein. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Verkehrsbereich und hier speziell beim Fuß-, Straßen- und Luftverkehr.
 
Als Mitglied des Abgeordnetenhauses (MdA) und verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen arbeitet Harald in folgenden Ausschüssen:

  • Ausschuss für Verkehr und Umwelt,
  • Ausschuss für Stadtentwicklung und Mieten
  • sowie im Petitionsausschuss

Ein besonderes Anliegen ist ihm dabei der Erhalt der Verkehrsinfrastruktur, dieVerkehrssicherheit und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Umweltverbund – also zu Fuß gehen, Fahrradverkehr, Busse und Bahnen. Der Radverkehr boomt und die Fahrgastzahlen in Bussen und Bahnen steigen stetig, das sind die Zeichen, dass die Berliner*innen sich auf den Weg zur Verkehrswende gemacht haben. Diesen Trend wollen rot-rot-grün mit einer nachhaltigen Verkehrspolitik unterstützen.

Rückwärtsgewandte Verkehrsprojekte wie die Verlängerung der A100 nach Treptow dürfen nicht wiederholt werden, deshalb wollen wir auch keine Planungen für den 17. BA der A100 (Verlängerung zur Storkower Straße). Neue Verkehrsprojekte müssen auch zur Verbesserung der Klimabilanz beitragen, denn der Verkehrsbereich muss endlich seinen Anteil an der Reduzierung des CO2- Ausstoßes leisten.

Außerdem setzt er sich für die Durchsetzung des Schallschutzprogramms am BER und weiteren Verbesserungen beim Schutz vor Fluglärm ein. Die steigenden Passagierzahlen und Flugbewegungen an den Berliner Flughäfen können nicht nur positiv betrachtet werden, denn sie verursachen immer mehr Fluglärm. Der künftig alleinige Flughafen BER muss auf Qualität und Wirtschaftlichkeit ausgerichtet werden und nicht auf ständiges Wachstum. Wachstum bedeutet auch immer neue Investitionen, die der BER für lange Zeit nicht aus eigener Kraft stemmen kann. Berlin-Brandenburg braucht einen Flughafen für die Hauptstadtregion mit internationalen und interkontinentalen Verbindungen, aber kein Drehkreuz, welches vor allem weitere Belastung bedeutet.

Sprechstunden:
Seine Bürger*innensprechstunde findet jeden Montag von 16-18 Uhr im Bürger*innenbüro in der Karl-Kunger-Str. 68 statt.

Harald lädt in der Regel jeden 3. Dienstag im Monat in sein Bürger*innenbüro in der Karl-Kunger-Str. 68 in Alt-Treptow zum grünen Kiezgespräch ein.

 
Kontakt:
harald.moritz(at)gruene-fraktion-berlin.de
www.harald-moritz.de

www.gruene-fraktion-berlin.de

 

 

Über mich

Warum setze ich mich für Treptow-Köpenick ein?

Treptow-Köpenick ist seit 1977 mein Zuhause. Ich kenne den Bezirk mit seinen vielen unterschiedlichen Ortsteilen wirklich gut und engagiere mich seit über 25 Jahren kommunal- und landespolitisch.

Mir geht es nicht um Ideologie, sondern um Lebensqualität und Nachhaltigkeit. Gleichzeitig kenne ich die Probleme, die Mensch und Natur hier haben. Ich stehe für ein friedliches und demokratisches Miteinander, und bleibe dabei, dass gerade jetzt die Demokratie täglich aufs neue gegen Rechtsextremismus und -populismus verteidigt werden muss. Mit meiner Arbeit möchte ich dafür beitragen, dass der Bezirk lebens- und liebenswert bleibt und dass Probleme künftig mit den Bürger*innen gemeinsam angepackt werden.

Neben meiner Arbeit im Parlament bin ich Mitglied in IG-Metall, VCD und Fuß e.V. und arbeite mit verschiedenen Bürgerinitiativen zusammen. Darüber hinaus bin ich Mitglied im 21-köpfigen Parteirat des Berliner Landesverbands von Bündnis 90 / Die Grünen.

 

 

Termine
05.08.2017 - 06.08.2017 Aktionswochenende: Plakate aufhängen
Wir brauchen eure Unterstützung! Mailt uns gerne, wenn ihr anpacken mögt.
Ort: Treptow-Köpenick
14.08.2017 Beginn Briefwahl
Briefwahl-Unterlagen dürfen nun abgeschickt werden. Beantragung z.B. online möglich.
Ort: Wahlamt Treptow-Köpenick
07.09.2017 (19:00 - 20:30) Podiumsdiskussion des Bürgervereins Friedrichshagen
Erik Marquardt diskutiert mit anderen Direktkandidat*innen über sozialpolitische Themen.
Ort: Rathaus Friedrichshagen, Bölschestraße 87/88
weitere Termine »