S-Bahnhof Schöneweide: Temporäre Fahrstühle kommen!

Nach langem Streit endlich positive Nachrichten: Bis Ende März sollen temporäre Fahrstühle für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen auf der Baustelle am S-Bahnhof Schöneweide errichtet werden. Ursprünglich plante die Deutsche Bahn während der Bauarbeiten am S-Bahnhof die Bahnsteige nur über Treppen begehen zu lassen und Rollstuhlfahrende, Kinderwagen und andere auf Fahrstühle angewiesene Menschen auf die Buslinien zu verweisen. Viele S-Bahn-Benutzer*innen und Politiker*innen, darunter auch der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen Treptow-Köpenick, protestierten gegen die Pläne.

Die Kosten von rund 1,2 Millionen Euro für die zwei temporären Aufzüge übernimmt der Senat – dank Mobilitätsgesetz, in dem Barrierefreiheit großen Stellenwert hat. Hierfür danken wir besonders unserer Verkehrssenatorin Regine Günther für ihren Einsatz.

Die Deutsche Bahn begann am Montag, den 03. Dezember 2018 mit dem Abriss der alten Bahnhofshalle des S-Bahnhofes Schöneweide. Der S-Bahnhof bleibt während der geplanten Bauzeit von drei Jahren in Betrieb.

Die Bahnsteige sind zurzeit nur vom Busbahnhof aus (Johannisthaler Seite) über Treppen und die alten Fahrstühle und über die neuen Treppen an der Unterführung am Sterndamm erreichbar. Ab Ende März wird der alte Bahnsteigtunnel erneuert. Dann bleiben nur noch die Zugänge an der Unterführung am Sterndamm offen. Bis dahin sollen die temporären Fahrstühle bereits einsatzbereit sein.

„Wir freuen uns, dass nach zähem Ringen und viel Engagement der Bürgerinnen und Bürger vor Ort die Errichtung der temporären Fahrstühle sichergestellt werden konnte“, erklärt Catrin Wahlen, Mitglied im Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen Treptow-Köpenick. „Im Bestreben, allen Berliner*innen eine gleichberechtigte Teilhabe am Alltag zu ermöglichen, müssen noch große Schritte unternommen werden. Wir hoffen, dass die Deutsche Bahn endlich einsieht, dass Barrierefreiheit endgültig in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist und bei allen Bauvorhaben mitgedacht und mit umgesetzt werden muss.“

Termine
18.02.2019 (18:00 - 20:00) BVV-Fraktion vor Ort beim Bürgerverein Baumschulenweg
Ort: Baumschulenstraße 28, 12437 Berlin
19.02.2019 (19:30 - 21:30) Kiezgespräch von Harald Moritz, MdA, mit Jacob Zellmer zum Thema “Verkehr im Kiez”
Ort: Bürger*innenbüro Harald Moritz, MdA, Karl-Kunger-Str. 68, 12435 Berlin
25.02.2019 (16:00 - 18:00) Sitzung der BVV-Fraktion
Ort: Bürger*innenbüro Harald Moritz, MdA, Karl-Kunger-Str. 68, 12435 Berlin
weitere Termine »